SL Windrad Marl

SL Windrad Marl aus Froschperspektive

In Marl, nordwestlich der Ortschaft Polsum, hat die SL NaturEnergie Unternehmensgruppe im Dezember 2017 die Genehmigung zum Bau einer Windenergieanlage vom Typ Enercon E-101 erhalten. Die baugleiche Anlage zur E-101 in Marl-Sinsen verfügt über einen Rotordurchmesser von 101 m sowie einer Nabenhöhe von 135 m.

 

Bereits im Oktober 2014 hat die SL NaturEnergie Unternehmensgruppe in Marl-Sinsen, direkt an der Grenze zu Oer-Erkenschwick, eine Windenergieanlage vom Typ Enercon E-101 in Betrieb genommen. Mit einer Nennleistung von 3 MW kann diese Anlage rund sieben Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr produzieren.

Marler und Oer-Erkenschwicker BürgerInnen haben sich in Form partiarischer Darlehen mit einem Gesamtvolumen von 900.000 Euro am Projekt SL Windrad Marl GmbH & Co. KG beteiligt und somit zur Finanzierung beigetragen. Die Mindestsumme der Darlehen belief sich dabei auf 2.500 Euro; Maximal konnten 25.000 Euro pro Person angelegt werden.

Bei der feierlichen Inbetriebnahme am 18. Oktober 2014 erschienen ca. 600 Anleger und Anwohner, um das Windrad mit einem Windfest zu eröffnen.

 

Windfest der SL Windrad Marl

 

Historische Energieerträge:

2017 SL Windrad Marl

2016 SL Windrad Marl

2015 SL Windrad Marl

2014 SL Windrad Marl

Projektdaten

Windrad: Enercon E-101
Aktuelle
Ertragsübersicht