31.05.2017

Rainer Priggen, Vorsitzender Landesverband Erneuerbare Energien NRW

Der 3. LEE-Unternehmertag widmet sich der smarten Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien. Unternehmer aus ganz NRW haben sich informiert, wie sie ihre Betriebe fit für die Zukunft machen können. Die SL NaturEnergie war mit einem Informationsstand dabei.

Energiewende im Unternehmen geht günstig und selbstgemacht – das ist für die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die zentrale Botschaft des 3. LEE-Unternehmertages in Duisburg gewesen. Entscheidend ist der optimierte Betrieb der Energiesysteme sowie die wirtschaftliche Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien. Wer etwa auf Solarenergie vom Firmendach setzt, seine Energienachfrage smart steuert oder Prozesse im Unternehmen flexibilisiert, der ist ganz vorne mit dabei in Sachen „Energiewende und Digitalisierung“. Unter diesem Motto hat der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW am Dienstag ins Haus der Unternehmer geladen.
„Die Energiewende gelingt nur gemeinsam mit Industrie, Handel und Gewerbe“, sagte Dipl. Ing. Reiner Priggen, Vorsitzender des LEE NRW, in seiner Eröffnungsrede. „Die intelligente Optimierung von Produktionsprozessen und die Eigenversorgung mit Erneuerbaren sind dabei die Mittel der Wahl. Zur Erleichterung von Investitionen und zum Abbau bürokratischer Hürden, fordern wir daher eine Optionsmöglichkeit für Unternehmen, die mit Photovoltaik Strom erzeugen wollen: Wegfall der EEG-Umlage auf selbst erzeugten Strom und der Stromsteuer und im Gegenzug Verzicht auf Förderung durch das EEG. Für viele Unternehmen würde das den Einstieg in die solare Selbstversorgung erleichtern. Der Solarmarkt würde angekurbelt und gleichzeitig das EEG-Konto entlastet!“, so Priggen weiter.

v.L.: Jürgen Pommerenke (SL NaturEnergie) und Dirk Volkmann (Volkmann Consult)

v.L.: Jürgen Pommerenke (SL NaturEnergie) und Dirk Volkmann (Volkmann Consult)

 

v:L.: Jürgen Pommerenke (Sl NaturEnergie), Ingo Schmidt (Velden GmbH), Wolfgang John (Flixenergy)

v:L.: Jürgen Pommerenke (Sl NaturEnergie), Ingo Schmidt (Velden GmbH), Wolfgang John (Flixenergy)